Projektwoche 2016

 

 

  Projektwoche Märchen 2016

 

 

Im Juni ging es an der Adalbert-Stifter eine ganze Woche lang märchenhaft zu.

Am Montag Morgen wurde die Projektwoche von Frau Salzer in der Aula, zusammen mit der ganzen Schulfamilie,

musikalisch eröffnet. Und schon machten sich alle fleißig an die Arbeit. 

In den verschiedenen Klassen arbeiteten die Kinder fleißig an ihren Themen und konnten in dieser Woche einmal

vollkommen in die besondere Welt der Märchen eintauchen...

 

 

In den 1. und 2. Klassen wurde jeweils zwischen den verschiedenen Angeboten und Lehrern rotiert.

In der ersten Jahrgangsstufe lag der Schwerpunkt auf den Märchen der Gebrüder Grimm. Es entstanden bunte 

 Märchenmappen und verschiedenste märchenhafte "Kunstwerke". 

  Hier malt eine Schülerin zum Beispiel gerade an einer Matratze für
  die „Prinzessin auf der Erbse“.

    

 

In WG bastelten die Kinder Zauberer und übten kleine Zaubertricks.

 

  

v

 

 

 

Nachdem die Kinder der 2. Klassen mit einer Reihe von Märchen der Gebrüder Grimm vertraut gemacht wurden, durften sie sich gemeinsam mit einem anderen Kind auf ein Märchen einigen. Eine symbolische Szene des Märchens wurde jeweils ausgewählt. Anschließend fertigten sie gemeinsam eine Papierskizze an. Die gemeinsamen Vorüberlegungen und Ideen zur Ausgestaltung konnten hierbei gleich geordnet werden. Die Kinder hatten die verschiedensten Bastelmaterialien zur Verfügung. Von Wattebausch bis Pfeifenputzer, wurden allerlei Stoffe, Papierarten, Holzformen, Farb- und Glitzersteine/-sprays  etc. zur Verarbeitung angeboten. Mit großem Eifer machten sie sich begeistert an die Arbeit und kamen zu originellen, einfallsreichen Ergebnissen. 

In einer anderen Gruppe lasen die Kinder zusammen das Märchenbuch „Jorinde und Joringel“. Jeder durfte sich im Anschluss eine eigene Zauberblume aus buntem Krepppapier und Glitzersteinen basteln. Außerdem ging es um märchenhafte Kochrezepte. Zum Märchen „der süße Brei“ kochten die Schüler aus Milch, Hirse, Zitronenschalen und Honig einen leckeren Hirsebrei.

  

 

   

   

  

Schwerpunkt dieser Woche in der 3. Jahrgangsstufe war das „Märchenerzählen“. Eine große Hilfe und tolles Vorbild war dabei natürlich der Besuch einer Märchenerzählerin.

 

Gemeinsam mit einem Partner erstellten die Kinder anschließend für ihr eigenes Märchen Stichpunkte „am roten Faden“, übten gemeinsam ihren Vortrag und erzählten die eigenen Märchen schließlich den 1. Klassen. Szenisch stellten sie ihre Geschichten in einer „Märchenbox“ dar. Diese unterstützen die Drittklässer beim Erzählen. 

 

  


 

 

 

 

In den 4. Klassen ging es speziell um europäische Märchen. Die Projektwoche wurde Teil einer Portfolioarbeit „Europa“

Es wurden die Kennzeichen von Märchen erarbeitet und an verschiedensten Märchen untersucht.  Zu den Bremer Stadtmusikanten zum Beispiel gestalteten die Viertklässler schöne Bilder und schrieben eigene „Elfchen-Gedichte“ dazu.

      


 

 

Zum Seitenanfang