Beschreibung

 

"Die Mathematikmeisterschaft wird auf drei Ebenen durchgeführt (Schule, Schulamt, Bezirksebene).

Die besten 24 Schülerinnen und Schüler konnten sich für das Finale

am 13. Dezember 2016 an der Regierung von Unterfranken qualifizieren. Grundlage für die Meisterschaft

ist ein Aufgabentyp, der besonders das logische Denken erfordert. Dabei stand das selbsttätige und

kreative Knobeln im Vordergrund."

(siehe: https://www.regierung.unterfranken.bayern.de/aufgaben/5/2/00414/index.html und   http://www.schulamt.info/index.php&pid=698&eb=2&e0=4&e1=534&e2=698&csp=&aid=KS00001)

Im Oktober 2016 war es soweit: An unserer Schule wurde unter den besten Viertklässlern die erste Runde der mittelfränkischen Mathematikmeisterschaft ausgetragen. Dazu trafen sich die besten jeder Klasse und knobelten zwölf schwierige Denksportaufgaben innerhalb von 60 Minuten, um einen Schulhaussieger zu ermitteln. Die Aufgabenstellungen wurden nicht von unseren Lehrkräften gestellt, sondern kamen zentral von einem Mathe-Team aus Mittelfranken. Jede mittelfränkische Grundschule konnte mit ihren vierten Klassen an dieser Mathemeisterschaft teilnehmen und einen Schulhaussieger ermitteln.

Die zweite Runde fand am 10.11. an der Hans-Sachs-Grundschule statt. Dazu waren alle 38 Mathemeister der teilnehmenden Schulen aus Fürth Stadt und Land dorthin gekommen, um zu knobeln und sich miteinander zu messen. Die besten drei traten am 14.12. gegen die Gewinner der anderen Landkreise Mittelfrankens an.

 

Hier konnte Marc Welther aus der 4a in der Endrunde der Mathematikmeisterschaft Mittelfranken

mit 12 Punkten den 1. Platz erreicht.

 

"Marc, die gesamte Schulfamilie ist wahnsinnig stolz auf dich! Wir gratulieren dir herzlich!!!!!"

 

 

 

Zum Seitenanfang