Känguru-Wettbewerb 2016

 

 

Der „Känguru“- Wettbewerb 2016

 

 

 

Der Wettbewerb „Känguru der Mathematik“ ist …

  • ein mathematischer Multiple-Choice-Wettbewerb für rund 6 Millionen Teilnehmer in über 60 Ländern weltweit
  • ein Wettbewerb, der einmal jährlich am 3. Donnerstag im März in allen Teilnehmerländern gleichzeitig stattfindet und als freiwilliger Klausurwettbewerb an den Schulen unter Aufsicht geschrieben wird
  • eine Veranstaltung, die die mathematische Bildung in den Schulen unterstützen, die Freude an der Beschäftigung mit Mathematik wecken und festigen und durch das Angebot an interessanten Aufgaben die selbstständige Arbeit und die Arbeit im Unterricht fördern soll
  • ein Einzelwettbewerb, bei dem in 75 Minuten je 24 Aufgaben in den Klassenstufen 3/4 und 5/6 bzw. je 30 Aufgaben in den Klassenstufen 7/8, 9/10 und 11–13 zu lösen sind
  • ein Wettbewerb mit großen Teilnehmerzahlen: in Deutschland sind sie von 184 im Jahr 1995 auf etwa 852.000 im Jahr 2015 gestiegen

Auch in diesem Jahr haben die Schüler und Schülerinnen unserer 3. und 4. Jahrgangsstufen auf freiwilliger Basis an diesem Mathematik-Wettbewerb teilgenommen.

Mit großer Spannung fand heute schließlich die Preisverleihung statt. Jeder Teilnehmer erhielt eine Urkunde und einen kleinen Preis in Form eines pfiffigen Knobelspiels namens „Doppel TANTRIX“.

Zudem können die Schüler und Schülerinnen ab gewissen Punktzahlen den 1., 2. oder 3. Preis erhalten. Diese sind in diesem Jahr beispielsweise ein geometrisches Knobelspiel, ein Buch oder ein Baukasten für einen „Stromkreislauf“.

Die beiden Schüler Marc Welther (Klasse 3a) und Lars Griener (Klasse 3c) machten den 1. Platz. Lena Riedel und Dennis Gulz, beide besuchen die Klasse 3c, erhielten den 2. Preis. Der 3. Preis wurde von Julian Schönegger, ebenfalls ein Schüler der Klasse 3c, erreicht.

 

Wir freuen uns mit allen Teilnehmern und Gewinnern

des Känguru-Wettbewerbs im Jahr 2016.

 

Zum Seitenanfang